Aufruf zum Mitmachen

Vielzählige Unternehmen der Kultur- und Kreativwirtschaft sind massiv von der Corona-Krise betroffen. In einer aktuellen Umfrage werden Umsatzausfälle erfasst und erhoben, was Kultur- und Kreativwirtschaftsunternehmen jetzt helfen würde. Bitte füllen Sie die kurzen Umfragen aus, wenn Sie von den Auswirkungen des Coronavirus betroffen sind!

Kreative Deutschland: Auswirkungen COVID-19 („Coronavirus“) auf die Kultur- und Kreativwirtschaft (Ende der Umfrage: 31.03.2020)

Deutscher Musikrat: Auswirkungen des COVID-19 Virus auf den Musikbereich (Ende der Umfrage: 31.03.2020)

ISDV – Interessengemeinschaft der selbständigen DienstleisterInnen in der Veranstaltungswirtschaft: Finanzielle Auswirkungen der Covid-19-Absagen (Ende der Umfrage: 31.03.2020)

Fragen und Antworten rund um das Coronavirus

Allgemeine Informationen über das Coronavirus vom Bundesministerium für Gesundheit

Informationen und Hilfestellung für Coronavirus-Risikogruppen vom RKI – Robert Koch-Institut

Fragen und Antworten zu Reisebeschränkungen und Grenzkontrollen vom BMI – Bundesministeriums des Innern

Hilfreiche Links und Tipps für Unternehmen von der DIHK – Deutscher Industrie- und Handelskammertag

Corona FAQ für Solo-Selbstständige von ver.di

Unterstützungsmöglichkeiten des Landes Hessen

Die Hessische Landesregierung bietet während der Corona-Virus-Pandemie ein Soforthilfsprogramm aus Bundes- und Landesmitteln an, um mit einem einmaligen Zuschuss gezielt existenzgefährdeten gewerblichen Unternehmen, Selbständigen, Soloselbstständigen und Angehörigen Freier Berufe unkompliziert zu helfen.

Das Land Hessen bietet zudem ein breites Spektrum finanzieller Förderprodukte an, um insbesondere kleine und mittlere Unternehmen (KMU) bei Investitionen und mit Betriebsmitteln zu unterstützen. Unterstützungsmöglichkeiten vom Land Hessen erhalten Sie direkt bei den hessischen Förderinstitutionen:

Unterstützungsmöglichkeiten des Bundes

Das BMWi – Bundesministerium für Wirtschaft stellt auf seiner Informationswebsite alle wichtigen Informationen zur Verfügung, darunter die aktuellen Maßnahmen und Unterstützungsangebote und mehrere Hotlines für Unternehmen.

Bundesregierung startet Hilfsmaßnahmen wegen Coronavirus. Kulturstaatsministerin Monika Grütters: „Kultur- und Kreativwirtschaft müssen massiv unterstützt werden“

Kurzarbeitergeld

Unternehmen mit mindestens einem Mitarbeiter haben die Möglichkeit Kurzarbeitergeld zu beantragen, um den finanziellen und personellen Auswirkungen von Auftragsengpässen und Ausfällen entgegenzuwirken. Mehr Informationen unter:

Liquiditätshilfen

Die Bundesregierung hat ein Maßnahmenpaket beschlossen, mit dem Unternehmen bei der Bewältigung der Corona-Krise unterstützt werden. Dazu werden die bestehenden Programme für Liquiditätshilfen ausgeweitet und für mehr Unternehmen verfügbar gemacht, etwa die KfW-Kredite. Mehr Informationen unter:

Steuererleichterungen

Wer auf Grund des Coronavirus erhebliche Auftragseinbußen oder einem Tätigkeitsverbot unterliegt und dadurch einen Verdienstausfall erleidet, kann bei seinem Finanzamt Anträge auf steuerliche Billigkeitsmaßnahmen stellen:

● Herabstufung von Steuervorauszahlung für das 2. Quartal 2020

● Stundung fälliger Steuerzahlungen

● Erlass von Säumniszuschlägen

● Verzicht auf Vollstreckungsmaßnahmen

Dazu wenden Sie sich direkt an Ihr zuständiges Finanzamt.

Künstlersozialkasse (KSK)

Künstler und Publizisten, die in der Künstlersozialkasse (KSK) versichert sind, können eine Änderungsmitteilung über das änderte Arbeitseinkommen machen, damit der reduzierte Beitrag wirksam wird.

Soforthilfen der Verwertungsgesellschaften

Über die GVL – Gesellschaft zur Verwertung von Leistungsschutzrechten können Inhaber eines Wahrnehmungsvertrags aus der freien Szene eine einmalige Soforthilfe in Höhe von 250 Euro beantragen, wenn durch virusbedingte Veranstaltungsabsagen Honorarausfälle entstanden sind. Betroffene wenden sich zur Beantragung bitte direkt an die GVL.

Die GEMA – Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte hat unter einen Nothilfefond in Höhe von 40 Mio. Euro für Mitglieder und Kunden beschlossen. „Schutzschirm Live“ der GEMA: für Komponisten und Textdichter, die von Veranstaltungsabsagen betroffen sind. Außerdem stellt der „Corona Hilfsonds“ finanzielle Übergangshilfen für individuelle Härtefälle im Rahmen der sozialen und kulturellen Förderung bereit. Detaillierte Informationen zum Nothilfe-Programm (Berechtigte, Antragstellung, Auszahlung, etc.). erfahren sie auf der Webseite der GEMA.

Die VG Wort – Verwertungsgesellschaft Wort gewährt Beihilfen für in Not geratene Wortautoren, Verleger oder ihre Hinterbliebenen. Mehr Informationen zum Sozialfonds der VG WORT erhalten sie auf der dafür bereitgestellten Website.

Entschädigung bei Tätigkeitsverbot

Wer aufgrund des Infektionsschutzgesetzes einem Tätigkeitsverbot oder einer Quarantäne unterliegt oder unterworfen wird bzw. wurde, kann Entschädigung auf Antrag erhalten. Die Entschädigung bemisst sich nach dem Verdienstausfall. Selbstständige und Freiberufler wenden sich in diesem Falle bitte direkt an ihr zuständiges Gesundheitsamt.

Weitere Informationen, Linksammlung, Verbände, Gewerkschaften

Allianz deutscher Designer (AGD): Hilfen für Selbstständige während der Corona-Pandemie (hinzugefügt am 13.03.20)

Bayerisches Zentrum für Kultur und Kreativwirtschaft: „Woran sollten Künstlerinnen und Kreative jetzt (auch) denken?“ (hinzugefügt am 18.03.20)

Bundesverband Schauspiel: Erste Hilfe für Bühnenkünstler ( hinzugefügt am 10.03.20)

Bundesarchitektenkammer: Rechtliche Hinweise zum Umgang mit COVID-19 (hinzugefügt am 09.03.20)

Deutsche Orchestervereinigung: Corona-Virus – Leitfaden für Freischaffende (hinzugefügt am 19.03.20)

exali: Die wichtigsten Informationen zum Coronavirus für Selbständige und Freelancer (hinzugefügt am 18.03.20)

Gesamtverband Kommunikationsagenturen (GWA): Informationen zu Corona

LiveKomm: Erste Handlungsempfehlungen zur Abwehr der Club-Insolvenz (hinzugefügt am 13.03.20)

out takes – Der Blog der Film-und Fernsehbranche: Corona Brancheninfos (hinzugefügt am 24.03.20)

Produzentenallianz: Aktuelle Stellungnahme „Verantwortung und Solidarität in Zeiten von Corona (hinzugefügt am 16.03.20)

Performing Arts Programm Berlin: Worauf es bei der Vertragsgestaltung in den freien darstellenden Künsten ankommt

SPIO – Spitzenorganisation der Filmwirtschaft: Filmwirtschaft fordert Sofortmaßnahmen (hinzugefügt am 13.03.20)

Verband Deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller: Handreichung für die Unterstützung selbständiger und freier Kulturschaffender (hinzugefügt am 24.03.20)

ver.di: Brancheninfo für die Bereiche Medien, Kunst und Industrie (hinzugefügt am 18.03.20)

ver.di: Ohne Einkommen in Zeiten von Corona (hinzugefügt am 18.03.20)

VUT – Verband unabhängiger Musikunternehmer: Wichtige Informationen für Musikunternehmer (hinzugefügt am 19.03.20)

Kampagnen, Initiativen, Petitionen

#AktionTicketBehalten – Initiative der führenden Konzertagenturen im Bereich Folk und Weltmusik in Deutschland.

#kulturerhalten – Solidarität mit Künstlerinnen und Künstlern und der gesamten Veranstaltungsbranche

Petition: Mit dem bedingungslosen Grundeinkommen durch die Coronakrise

Petition: Hilfen für Freiberufler und Künstler während des „#Corona-Shutdowns“

Hotlines für Unternehmen und Freiberufler

Infotelefon des Bundesgesundheitsministeriums zum Coronavirus
(Quarantänemaßnahmen, Umgang mit Verdachtsfällen, etc.):

Telefon: 030 34646 5100
Montag – Donnerstag
8:00 bis 18:00 Uhr
Freitag
8:00 bis 12:00 Uhr
Hotline des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie für allgemeine wirtschaftsbezogene Fragen zum Coronavirus:
Telefon: 030 18615 1515
Montag – Freitag
9:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Hotline des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie zu Fördermaßnahmen:
Förderhotline: 030 18615 8000
Montag – Donnerstag
9:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Beantragung von Kurzarbeitergeld:
Zuständig ist die örtliche Arbeitsagentur.
Unternehmerhotline der Bundesagentur:
Telefon: 0800 45555 20
Hotline für Fragen zu Ausnahmegenehmigungen:
BAFA-Hotline: 06196 908 1444
E-Mail: schutzausruestung@bafa.bund.de

(Diese Seite wird kontinuierlich aktualisiert. Weitere Informationen über unsere Facebook Seite. Wir weisen darauf hin, dass die Angaben in diesem Beitrag nicht rechtsverbindlich sind. )