Die Luminale – Biennale für Lichtkunst und Stadtgestaltung geht neue Wege. Das Konzept für 2018 verknüpft Lichtkunst und Technologie mit einer Debatte über Stadtgestaltung. Frankfurt wird damit im nächsten Frühjahr sowohl zur Bühne für die Lichtkunst als auch zum Hotspot für Architekten, Städteplaner, Wissenschaftler, Kulturschaffende, Umweltexperten und Ingenieure.

LUMINALE: 18.-23. März 2018

Das Programm ist gegliedert in fünf Kategorien, es bietet in allen Bereichen vielfältige Möglichkeiten, sich aktiv einzubringen.

Im Zentrum der Kategorie ART stehen lichtkünstlerische Arbeiten und narrative Auseinandersetzungen mit konkreten Orten und Räumen in Frankfurt und Offenbach. SOLUTIONS präsentiert innovative Ideen und modellhafte Konzepte für Stadt und Zukunft. STUDY wendet sich an Studenten, Schüler und junge Talente. BETTER CITY will Nachhaltigkeit im urbanen Raum konkret erlebbar machen:

Nach jeder Veranstaltung soll den Bürgern der Stadt mindestens ein Projekt dauerhaft erhalten bleiben. Zugleich ruft COMMUNITY die Kreativen und die Bürger der Stadt auf, mit Ideen und Projekten zu Licht und Stadt aktiv an der Luminale teilzunehmen.

Deadlines zum Einreichen für Projekte:

  • ART bis zum 31. August 2017
  • COMMUNITY bis zum 30. November 2017.

Mehr Informationen dazu gibt es auf der Website des Festivals www.luminale-frankfurt.de.